11.10.2020

Vier Punkte zum Start

Eine Woche nach der zweiten Mannschaft, startete auch die dritte Mannschaft in die neue Saison. Einen Eindruck der neuen Saison unter Corona Bedingungen konnten wir bereits im Vorfeld gewinnen, als uns mitgeteilt wurde, dass die Duschen in der Halle nicht benutzt werden durften. Nach Monate langem Leerstand fehlte es an der nötigen Freigabe vom Gesundheitsamt.

In Vollbesetzung angereist, ging es im ersten Spiel gegen den PSK aus Karlsruhe. Wir begannen gewohnt holprig, machten viele eigene Fehler und ließen den Gegner so immer wieder ein wenig Distanz zwischen uns bringen. So liefen wir quasi den gesamten Satz hindurch immer einen kleinen Rückstand hinterher, bis es kurz vor Ende 22 zu 24 gegen uns stand. Mit einer sehr konzentrierten Leistung wehrten wir allerdings diese zwei Satzbälle gegen uns ab und konnten den Satz letztendlich mit 26 zu 24 für uns entscheiden.

Nach dieser Energieleistung lief es im zweiten Satz schon viel besser wir standen gut und sorgten für ordentlich Druck im Angriff, wodurch wir den Spielern vom PSK keine Chance gaben uns zu folgen. So führten wir schnell und souverän mit 13 zu 5, bis Norman das Match endgültig für uns entschied. Sein Angriff über die Mitte landete (unabsichtlich), statt in dem 3 m Raum, am Kopf der gegnerischen Zuspielerin. Diese konnte in der Folge nicht weiterspielen und der erste Spielabbruch zu unseren Gunsten war perfekt.

Da der PSK nur drei Spielerinnen dabei hatte musste auch die Spielreihenfolge insgesamt geändert werden. Wir spielten also direkt gegen den zweiten Gegner an diesem Spieltag, den TSV Untergrombach.

Dieser war nach der starken Vorjahresleistung der eindeutige Favorit. Dies schien sich auch in den ersten beiden Sätzen zu bestätigen, wo wir zwar gut dabei waren, aber letzten Endes jeweils den Kürzeren zogen. In den folgenden beiden Sätzen lief es dann völlig anders. Wir spielten druckvoll und ließen dem Gegner keine wirkliche Chance. So konnten wir die Gastgeber mit 8! bzw. 11! Punkten jeweils vom Platz fegen.

Im Tiebreak war dann wieder alles offen es ging hin und her und letztenendes hatten wir leider das Nachsehen und verloren knapp mit 13 zu 15!

Nichtsdestotrotz war es ein bärenstarker Auftakt für die dritte Mannschaft und verspricht eine weiterhin erfolgreiche Saison.

Vielen Dank an die zahlreichen Unterstützer aus der ersten und der zweiten Mannschaft!