12.12.2021

„Spieltagsschlabberei“ am 3. Advent

Am letzten Spieltag des Jahres ging es für uns nach Wettersbach. Die Temperaturen in der Halle ließen vermuten, dass die Heimmannschaft vor Spielbeginn nochmal ordentlich gelüftet hatte. Nur gut also, dass wir uns direkt für das erste Spiel gegen den TV Pforzheim aufwärmen durften.

Die vorweihnachtliche Stimmung und der Adventssonntag schienen uns allerdings sehr milde zu stimmen, so dass wir dem Tabellenletzten zahlreiche Punkte durch verschlagene Aufschläge und leichte Fehler unsererseits schenkten. Unerwartet knapp gewannen wir daher den ersten Satz mit 27:25. Das Phänomen der Eigenfehler - die sogenannte „Spieltagsschlabberei“ - sollte uns dann auch die nächsten beiden Sätze mal mehr, mal weniger begleiten. Dennoch konnten wir am Ende mit 25:18 und 25:17 die folgenden Sätze gewinnen und einen ungefährdeten 3:0 Erfolg verbuchen.

Im zweiten Spiel des Tages ging es dann gegen die Gastgeber aus Wettersbach ans Netz. Mittlerweile fanden wir uns in der ungewohnten Aufstellung immer besser zu recht, so dass der erste Satz, wie eigentlich fast schon erwartet, eng umkämpft war. Leider mussten wir uns hier mit 19:25 geschlagen geben. Ab dem zweiten Satz lief es dann aber endlich richtig rund. Mit großem Einsatz schlossen wir (fast) alle Löcher in der Annahme und auch am Netz konnten wir uns immer wieder durchsetzen, so dass wir auch die lang umkämpften Ballwechsel für uns entschieden. Zu unserem Glück hatte sich auch Annika, die uns als Jugendspielerin auf der Außenposition verstärkte, an das höhere Netz gewöhnt. Mit ihren starken Aufschlägen ließ sie die erfahrenen Annahmespieler aus Wettersbach ein ums andere Mal alt aussehen! So konnten wir nach einem deutlichen 25:8 im zweiten Satz mit einer konstant guten Leistung auch die letzten beiden Sätze mit 25:20 und 25:21 für uns entscheiden.

Mit hübsch verpackten sechs Punkten und Tabellenplatz zwei unterm Weihnachtsbaum, verabschieden wir uns nun in die Spielpause und freuen uns auf hoffentlich wieder unbeschwertes Volleyball im neuen Jahr.